Breitbandversorgung in Ofden

netaachen

Endlich tut sich etwas in Alsdorf. NetAachen ist wohl dabei den Breitbandausbau auch nach Ofden zu bringen. Zwar wird es für Altbauten erstmal nur VDSL geben, allerdings werden dadurch Datenraten bis 50.000 kbit/s möglich, später sogar 100.000 kbit/s. Für einige Menschen in Ofden ist das etwa 10 bis 40 x so schnell wie bislang.

Neubauten wie beispielsweise am Gelände des ehemaligen VABW werden direkt mit Glasfaser (FTTH) ausgestattet werden. Diesen Leuten bleibt der Spitzentarif mit bis zu 200.000 kbit/s im Download vorbehalten.

Hier kann man sich eine Übersicht über die verfügbaren Produkte verschaffen und hier kann man die Verfügbarkeit prüfen. Außerdem ist hier ein Link der den Ausbau graphisch darstellt. Auch Alsdorf ist seit kurzem nun auf deren Grafik als Ausbaugebiet eingezeichnet.

So werden in Ofden bereits neben den vorhandenen Kabelverzweigern (KVZ) neue Kästen aufgestellt, die am Glasfaser Backbone hängen. Von dort aus werden die vorhandenen Kabel (Doppelkupferadern) benutzt, die in die Häuser führen. Die gleiche Technik wird auch in anderen Ortsteilen Alsdorfs eingesetzt werden. Wann dort der Ausbau erfolgen wird ist uns nicht bekannt.

ADSL Bandbreite ausreizen

Getestet an einem ADSL Anschluss von 1&1 mit RAM (Rate Adaptive Mode):

  • Fritzbox 7390
  • Speedport 710v
  • Speedtouch 780
  • Speedtouch 585i v6

Ich habe mir die Mühe gemacht die oben genannten Modems zusammen an meinem privaten ADSL Zugang zu testen.

Das Ergebnis Vorweg:
Das Thomson (heute Technicolor) schneidet am besten ab mit ca. 6 Mbit/s im Downstream. Der Upstream variert nicht messbar. Im Vergleich zur Fritzbox eine Verdopperlung auf ~200%.

Hier die DSL Messwerte im Bild anbei.

141201_thomson_speedtouch_ADSL_Ofden

 

Am schlechtesten schnitt die Fritzbox 7390 ab. Hier erreichte ich maximal 2-3 Mbit/s im Downstream. Firmware 06.20.

Mi tdem Speedport 710V erreichte ich mit relativ Gute 4 Mbit/s.

Das Thomson 780 schnitt mit etwa 5 Mbit/s schon gut ab, wobei der 585v6 mit Firmware 8.2.1.5 am besten abschnitt. Das Modem handelt auf etwa 6,5 Mbit/s aus, die sich in der Praxis auf etwa 6 Mbit/s manifestieren.
Gebraucht habe ich es inkl. Versandkosten für sagenhafte 13 € erstanden.

Entwicklung Internet Datenraten im Vergleich mit Ofden

<h2 align=“center“>Entwicklung Internet Datenraten im Vergleich mit Ofden</h2>

Die Technik um einen möglichst schnellen Zugang zum Internet im Privathaushalt zu erhalten entwickelt sich ständig weiter. In Ofden stagniert allerdings die Entwicklung seit der Einführung von ADSL um die Jahrtausendwende.

Zwar gibt es mittlerweile ratenadaptive DSL-Verbindungen, die ändern aber auch nichts an der miserablen infrastrukturellen Versorgung. Für die DSL-Verbindungen werden zwei Kupferadern genutzt. Diese sind aber nicht nur zu lang (5km und länger) sondern auch in der Qualität sehr schlecht.

Diese Grafik zeigt die Entwicklung der Technologien mit einem zeitlichen Bezug. Ich habe mir die Arbeit gemacht einmal die Entwicklung in Ofden zu skizzieren um einen Vergleich zu haben. Zu erkennen ist, dass es in Ofden seit Einführung von ADSL beinah keine Entwicklung gab und wir uns etwa auf dem technologischen Stand des Jahres 2000-2004 befinden.

Internet Entwicklung Ofden

Internet Technologie Entiwcklung Ofden

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Bell-Labs-schaffen-10-Gigabit-s-ueber-Telefonkabel-2252334.html

2. Treffen

Es ist wieder an der Zeit sich zu treffen. Dazu habe ich einen doodle ins Leben gerufen. Bitte tragt euch ein und schickt den Doodle-Link auch weiter an andere Interessenten.

http://doodle.com/pf5asec3guiy277x

Bisher sind folgende Themen auf der Agenda:

– Gründung / Satzung / Mitgliedsbeiträge / etc.

– Flyer / Bekanntmachung

– WLAN Funknetz auf Basis von Freifunk oder eigener Firmware

Wer noch weitere Themen für das Treffen hat der möge Sie bitte bei mir anmelden.

Fazit Treffen Köln

Ich habe sehr nette und interessante Leute kennengelernt. Die Anreise nach Köln hat sich gelohnt. Der C4 ist für mich ein wunderbarer Ort.

Thematisch konnte ich gefühlt meine Idee nicht gut vermitteln, auch wenn ich möglicherweise einige gute Denkanstösse geben konnte. Jedenfalls ist meinem ersten Eindruck nach zu urteilen die Entwicklung einer direkt auf openwrt basierenden, selbstgefrickelten Lösung für ein Bürgernetz, die Beste.

Dazu wird es bald mehr geben -> im Wiki.

Freifunk Rheinland Treff in Köln

Am kommenden Montag findet im C4 Köln ein Treff des Freifunk Rheinland statt, dass auf weitere Nutzungs-Varianten und damit verbundene mögliche  Modifikationen der Freifunk Firmware eingeht.

Ich werde dort anwesend sein und auch meine bis dato gewachsene Vorstellung davon präsentieren, wie man sich das Freifunk-Projekt zu Nutze machen kann um ländliche Regionen mit einer unabhängigen und technisch brauchbaren Infrastruktur auszustatten.

Dabei werde ich auch darauf eingehen, dass gerade ländliche Regionen über eine schlechte Anbindung an das Internet verfügen und dass es speziell an solchen Orten wenig beliebt sei den eigenen – sehr langsamen – Internetzugang zu teilen.

Etherpad zum Treffen

wiki

Nachdem bereits ein Etherpad ins Leben gerufen wurde gibt es nun auch ein Wiki für den Netzkultur Aachen.

Während das Etherpad dazu dienen soll Ideen und Konzepte zu erarbeiten ist das Wiki dazu gedacht die in Form gegossenen Ausarbeitungen festzuhalten.